SZ + Update Radebeul
Merken

Radeburg zeigt Karikaturen zu "komisch Vaterland"

Im Heimatmuseum wurde die Ausstellung zum diesjährigen Heinrich-Zille-Wettbewerb eröffnet. Das Publikum kann einen eigenen Favoriten wählen.

Von Kathrin Krüger
 3 Min.
Teilen
Folgen
Preisträger des Radeburger Heinrich-Zille-Karikaturenwettbewerbes wurde Philipp Sturm aus Leipzig.
Preisträger des Radeburger Heinrich-Zille-Karikaturenwettbewerbes wurde Philipp Sturm aus Leipzig. © Claudia Hübschmann

Radeburg. Authentisch und einfallsreich sollen sie sein, vielfältig und kreativ – so wie Altmeister Heinrich Zille sie gezeichnet hat: Bilder aus dem Alltag kleiner Leute, Karikaturen mit doppelbödigen Scherzen, humorvoller Betrachtung des Alltags. Die Werke, die seit Sonntag im Heimatmuseum Radeburg gezeigt werden, erfüllen wohl diese Anforderungen. Es sind die 80 besten Zeichnungen – nach Auffassung der Jury – im diesjährigen Heinrich-Zille-Karikaturenwettbewerb. Fast 400 Arbeiten von 75 Künstlern waren eingereicht worden. Die Betrachter sind aufgefordert, ihren Favoriten auf einen Zettel zu schreiben und damit abzustimmen für den Publikumspreis.

Ihre Angebote werden geladen...