merken
PLUS Radebeul

Stadt erhält Preis für Karl-May-Hain

Mit der sanierten und um einen Abenteuerspielplatz erweiterten Parkanlage errang Radebeul bei einem Landeswettbewerb den ersten Platz.

Seit Ende Juni 2018 steht der aufgehübschte Karl-May-Hain für Besucher wieder offen. Eine Stele erinnert an den Namensgeber.
Seit Ende Juni 2018 steht der aufgehübschte Karl-May-Hain für Besucher wieder offen. Eine Stele erinnert an den Namensgeber. © Arvid Müller

Radebeul. Für seinen sanierten und um einen Spielplatz erweiterten Karl-May-Hain hat die Stadt Radebeul eine Auszeichnung erhalten. Beim Wettbewerb „Gärten in der Stadt“ steht sie in der Kategorie „Andere neu gestaltete Freiraumsysteme“ mit dem ersten Platz auf dem Podest ganz oben. „Mit dem Preis erfährt diese bereits bei Jung und Alt sehr beliebte grüne Oase mit ihrem einmaligen Spielplatz einen Ritterschlag durch eine hochkarätig besetzte Fachjury. Wir danken allen Beteiligten, die zu dieser großen Ehre geführt haben“, sagte Baubürgermeister Jörg Müller (parteilos), der die Auszeichnung entgegennahm.

Vor vier Jahren fasste der Stadtrat den Beschluss, den Park gegenüber dem Karl-May-Museum denkmalgerecht zu sanieren und die Anlage zur Schildenstraße hin zu erweitern. Im Jahr 2018 konnte die Lößnitzstadt den sanierten Hain mit Karl-May-Relief, Silbersee und Herzsee Winnetous samt neuem Abenteuerspielplatz einweihen. Rund eine Million Euro hat das Vorhaben gekostet. Die Auszeichnung ist mit 6.000 Euro dotiert, die sich gemäß der Auslobung der Bauherr mit dem beauftragten Planungsbüro, Till Rehwaldt Landschaftsarchitekten, und der bauausführenden Firma, Natur + Stein Landschaftsbau GmbH, teilt.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Wettbewerb findet aller drei Jahre statt.

Der Landeswettbewerb wird alle drei Jahre vom sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft und dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen e.V. initiiert. Sein Ziel ist es, eine ästhetisch ansprechende und zweckmäßige Grüngestaltung dem allgemeinen Trend der zunehmenden Versiegelung innerstädtischer Freiräume als Alternative entgegenzusetzen.

Weiterführende Artikel

Ein Herz für Winnetou

Ein Herz für Winnetou

Viele Touristen laufen ahnungslos vorbei. Dabei steckt der Karl-May-Hain in Radebeul voller Geheimnisse. Teil 3 der Serie "Grüne Oasen".

Neue Oase in der Stadt

Neue Oase in der Stadt

Der Karl-May-Hain ist fertig saniert. Nicht nur der neue Spielplatz ist ein Hingucker.

Der Schriftsteller Karl May (1842-1912) hatte das Grundstück gegenüber seinem Wohnhaus 1897 erworben. Damals wurde es als Obstgarten genutzt. Nach dessen Tod wollte seine Frau Klara das Areal eigentlich verkaufen, doch dann kam Mays Verleger auf die Idee, den Garten zu einem Ehrenhain umzubauen. 1932 begannen die Arbeiten. Im Radebeuler Tageblatt von damals hieß es, dass 30 Erwerbslose in 7.000 Arbeitsstunden den Hain errichteten. 1992 wurde der Gedächtnishain zu einer öffentlichen Parkanlage umgestaltet. Die Sanierung und Erweiterung war ein wesentliches Vorhaben im Sanierungsgebiet Radebeul-Ost und stellt einen wichtigen städtischen Baustein zur Aufwertung des Karl-May-Areals dar.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul