merken
PLUS Radebeul

Wie viele Paare sich 2020 in Radebeul trauten

Durch die Corona-Pandemie waren dieses Jahr Hochzeitsfeiern nur in sehr kleinem Rahmen möglich. Paare ließen sich davon aber nicht weiter abschrecken.

Die beiden Skulpturen stehen im Hochzeitsgarten neben dem Radebeuler Standesamt.
Die beiden Skulpturen stehen im Hochzeitsgarten neben dem Radebeuler Standesamt. © Arvid Müller

Radebeul. Für Paare ist es wohl der schönste Tag ihres Zusammenseins. Die Braut zieht meist ein weißes Kleid an. Der Bräutigam wirft sich mit Anzug ebenfalls in Schale. Gemeinsam gehen sie zum Standesamt, um den Bund des Lebens auch in rechtlicher Hinsicht zu schließen. Die Hochzeit wird groß gefeiert - mit Familie und guten Freunden am Tag selbst sowie mit Nachbarn, Schulkameraden, Berufskollegen und Bekannten beim Polterabend zuvor.

Doch mit Ausbruch der Corona-Pandemie ist dies seit diesem Jahr anders. Die Zahl der im Standesamt zugelassenen Gäste ist stark begrenzt, große Feiern während und nach dem ersten Lockdown im Frühjahr nicht möglich. Und dennoch haben sich Paare in Radebeul nicht abschrecken lassen und sich das Ja-Wort gegeben. Die Standesbeamtin der Lößnitzstadt vollzog im Jahr 2020 insgesamt 275 Eheschließungen. Das waren 40 weniger gegenüber dem Vorjahr. Im coronafreien 2019 gab es insgesamt 315 Trauungen in Radebeul.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Die meisten Hochzeiten gab es 2020 im Juli

39 Mal haben sich Paare im Juli getraut. Das war im Jahr 2020 der Monat mit den meisten Hochzeiten. Die wenigsten Ehen wurden im Januar geschlossen. Da verließen nur sieben Mal frischgebackene Eheleute das Trauzimmer. Im Januar ein Jahr davor gab es noch weniger Eheschließungen, und zwar bloße zwei. 2019 war der August mit 47 Trauungen der Lieblingsmonat im Ranking der Heiratswilligen.

Wie viele Hochzeiten in diesem Jahr wegen Corona komplett abgesagt wurden, konnte das Radebeuler Standesamt nicht mitteilen. Denn Absagen werden statistisch nicht erfasst. Für das neue Jahr 2021 sind dagegen bereits elf Anmeldungen für Eheschließungen bei der Standesbeamtin eingegangen. Rund zehn Hochzeiten wurden von 2020 ins Jahr 2021 verschoben.

Die Hochzeitsstatistik reicht im Rathaus bis ins Jahr 2006 zurück. Das bisherige Rekordjahr bei Trauungen ist 2012. 335 Paare gaben sich damals das Ja-Wort.

Weiterführende Artikel

Hochzeiten mit Hindernissen

Hochzeiten mit Hindernissen

Viele Paare im Landkreis tun es trotz Corona. Es gibt Verschiebungen und die Standesämter sind teils ausgebucht.

Das Radebeuler Standesamt befindet sich seit Anfang März 2014 in der ehemaligen "Alten Post", Pestalozzistraße 4, gleich neben dem historischen Rathaus. Eheschließungen sind sowohl im dortigen Trausaal als auch im Belvedere von Schloss Wackerbarth oder im Schloss des Weinguts Hoflößnitz möglich.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul