Radebeul
Merken

Moritzburg: Gemeindevertreter tagen ein letztes Mal in diesem Jahr

Die letzte Gemeinderatssitzung 2023 ist gut gefüllt. Mehr als 20 Beschlussvorlagen und eine Beratung zum Haushalt stehen auf dem Programm. Vorher tagen noch die Ausschüsse.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Am Montag kommen die Gemeinderäte in Moritzburg noch einmal zusammen. Es könnte ein langer Abend werden. Davor tagen die Ausschüsse: diese Woche Dienstag und Donnerstag.
Am Montag kommen die Gemeinderäte in Moritzburg noch einmal zusammen. Es könnte ein langer Abend werden. Davor tagen die Ausschüsse: diese Woche Dienstag und Donnerstag. © Matthias Schumann

Moritzburg. Nächste Woche Montag ist Durchhaltevermögen bei den Gemeinderäten und Rätinnen von Moritzburg gefragt. 21 Beschlussvorlagen stehen bei der letzten Sitzung vor Weihnachten zur Debatte - es könnte ein langer Abend werden. Unter anderem soll es um die Dachreparatur an der Grundschule Moritzburg gehen, den Abriss der alten Kita in Boxdorf oder das Ortsentwicklungskonzept, das der Gemeinderat beschließen soll.

Auch immer wiederkehrende Themen stehen auf dem Plan, etwa der Antrag der CDU-Fraktion auf Redaktionsstatut. Schon seit Jahren gibt es Ärger wegen des Moritzburger Amtsblatts. Zudem muss der Gemeinderat noch festlegen, wo er im nächsten Jahr tagen will.

Vor den Beschlüssen steht ein Tagesordnungspunkt, der das Potenzial für eine eigene Sitzung hätte. Der Gemeinderat will über die in Auftrag gegebene Potenzialanalyse zum Haushalt beraten. Ob das angesichts der langen Liste, die die Räte und Rätinnen noch abarbeiten müssen, realistisch ist, wird sich zeigen.

Vor dem Gemeinderat kommen die Ausschüsse zusammen. Die Ergebnisse werden ebenfalls Thema am Montag sein. Der Verwaltungsausschuss berät bereits am Dienstag, dem 5. Dezember unter anderem über die Ausstattung der Schulen im Rahmen des Digitalpaktes. Der Technische Ausschuss schaut sich am Donnerstag unter anderem den Teilregionalplan zur Energieversorgung und Windenergienutzung im Oberen Elbtal genauer an. Alle Sitzungen sind öffentlich und starten um 19 Uhr im Mehrzweckgebäude in Reichenberg an der August-Bebel-Straße 74. (SZ/lyk)