merken
Sachsen

Sachsen will Chemnitzer Galeria helfen

Die Landesregierung setzt sich für den Erhalt des Innenstadt.Warenhauses Galeria Karstadt Kaufhof ein. Es geben viele "Lösungsansätze".

Barbara Ludwig (SPD), Oberbürgermeisterin von Chemnitz, beantwortet vor dem Galeria Karstadt Kaufhof am Markt Fragen von Journalisten zur Schließung.
Barbara Ludwig (SPD), Oberbürgermeisterin von Chemnitz, beantwortet vor dem Galeria Karstadt Kaufhof am Markt Fragen von Journalisten zur Schließung. © Hendrik Schmidt/dpa

Chemnitz. Die sächsische Landesregierung hat dem von der Schließung bedrohten Innenstadt-Warenhaus Galeria Karstadt Kaufhof in Chemnitz Unterstützung zugesagt. "Gemeinsam mit der Stadt Chemnitz setzt sich der Freistaat Sachsen für den Erhalt der Filiale ein", schrieb Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Dienstag nach einem Besuch der Filiale im Kurznachrichtendienst Twitter.

Der Regierungschef und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hatten sich im Vorfeld einer Kabinettssitzung mit Mitarbeitern und der Geschäftsführung des Kaufhauses zu einem Gespräch getroffen. Das Haus sei wichtiger Arbeitgeber und zentraler Anker für Einzelhandel und Innenstadtbelebung, so Kretschmer.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Laut Wirtschaftsminister Dulig habe man intensiv über Alternativen zur potenziellen im Raum stehenden Schließung gesprochen. "Es gibt viele Lösungsansätze", teilte der SPD-Politiker via Twitter mit.

Weiterführende Artikel

Karstadt: Dresden bleibt, Chemnitz schließt

Karstadt: Dresden bleibt, Chemnitz schließt

Bei Deutschlands letzter großer Warenhauskette sollen Dutzende Filialen geschlossen werden. Rund 6000 Mitarbeiter dürften ihre Jobs verlieren.

Galeria Karstadt Kaufhof schließt 62 Filialen

Galeria Karstadt Kaufhof schließt 62 Filialen

Die Corona-Krise hat Deutschlands letzter großer Warenhauskette schwer zugesetzt. Harte Einschnitte sollen nun ihr Überleben sichern.

Galeria Karstadt Kaufhof hatte angekündigt, 62 von 172 Filialen schließen zu wollen. Von den Plänen ist auch das Haus in Chemnitz betroffen. Am vergangenen Freitag hatten zahlreiche Mitarbeiter, Kommunalpolitiker und Unterstützer mit einer Menschenkette in der Innenstadt dagegen protestiert. (dpa)

Mehr zum Thema Sachsen