merken
Riesa

Otter-Pärchen zieht nach Riesa

Die in Südasien heimischen Raubtiere bewohnen seit Kurzem den Tierpark. Zum Ferienauftakt startet der Betreiber eine Sonderaktion für fleißige Schüler.

Im Zoo Dresden (Foto) gibt es sie schon länger - nun hat sich auch der Riesaer Tierpark Zwergotter zugelegt.
Im Zoo Dresden (Foto) gibt es sie schon länger - nun hat sich auch der Riesaer Tierpark Zwergotter zugelegt. © René Meinig

Riesa. Der Tierpark Riesa zählt seit wenigen Tagen eine neue Art in seinem Bestand. Auf der ehemaligen Anlage für die Nerze sind jetzt die beiden Zwergotter Rina und Tao eingezogen. Die beiden 2019 geborenen Tiere stammen aus dem Tierpark Kleve und dem Zoo Köln.

Die auch Kurzkrallenotter genannte Art wird laut Tierparkbetreiber FVG wegen ihres lebhaften und neugierigen Wesens besonders oft gehalten. Ursprünglich sind die Tiere in Süd- und Südostasien heimisch, wo die Art in der Nähe von fließenden und stehenden Gewässern zu finden ist. "Die sozialen Tiere leben in der Regel in mehrköpfigen Familiengruppen zusammen, die aus einem Paar und dessen Nachkommen bestehen", teilt der Tierpark mit. Von Tao und Rina erhoffen sich die Tierpfleger auch Nachwuchs: Bei der Aufzucht ihrer jüngeren Geschwister hätten sie schon Erfahrung sammeln können, was beim Aufbau einer neuen Zuchtgruppe in Riesa wertvoll sein könnte.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Die Art gilt als gefährdet, weil ihr Lebensraum stark dezimiert wird. Darüber hinaus werden Zwergotter auch bejagt, weil sie in Krabbenfarmen und Teichen den örtlichen Fischern und Landwirten Konkurrenz machen.

Momentan lebt sich das Pärchen noch im Tierpark Riesa ein. Weil Tao in Köln eine Tropenhalle bewohnt hat, muss er sich noch an seine neue Umgebung gewöhnen - wechselndes Wetter inklusive. "Wer die Zwergotter im Tierpark Riesa in den bevorstehenden Sommerferien besuchen möchte, hat gute Chancen, die beiden beim Schwimmen oder Sonnenbaden zu beobachten", sagt Tierpark-Chefin Janina Kraemer, die die beiden Otter persönlich aus ihren bisherigen Heimatzoos abgeholt und nach Riesa gebracht hat. "Natürlich gewähren wir ihnen die Eingewöhnungszeit, in der sie vielleicht noch nicht so oft zu Gesicht zu bekommen sind, aber dann sind sie auf jeden Fall eine Bereicherung für unseren Tierpark."

Ein Besuch im Tierpark in den Sommerferien lohne sich aber auch so, kündigt der Tierpark-Betreiber FVG an: In der ersten sowie der letzten Ferienwoche bekommen Schüler mit einer 1 auf dem Zeugnis freien Eintritt in den Tierpark. Das Zeugnis sei dabei vorzulegen, so die FVG. (SZ)

Mehr zum Thema Riesa