Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Gastwirt verkauft jetzt Feinkost

Weil er in der Wartburg gerade keine Gäste empfangen darf, hat Remi Demiri kurzerhand umgesattelt.

Von Stefan Lehmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Remi Demiri hat hinter seinem Restaurant "Da Remi" einen kleinen Feinkostladen eröffnet. Dort gibt's auch den Haus-Grappa, den er sonst den Gästen anbietet.
Remi Demiri hat hinter seinem Restaurant "Da Remi" einen kleinen Feinkostladen eröffnet. Dort gibt's auch den Haus-Grappa, den er sonst den Gästen anbietet. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Schalen mit den Kirschtomaten und Zucchinischeiben stehen in der Theke, direkt über dem Parmaschinken und einem dicken Stück Gorgonzola. Weiter hinten am Fenster liegt ein ganzes Parmesan-Rad, gleich neben einem Schneidegerät. "6.000 Euro hat mich das gekostet", sagt Remi Demiri, während er von einem Stück Schinken hauchdünne Scheiben abschneidet.

Ihre Angebote werden geladen...