merken
Riesa

Melli ist wieder da!

Das Kätzchen war wochenlang vermisst. Wie der kleine Ausreißer von Raden nach Möglenz kam wird wohl ein Rätsel bleiben.

Die wochenlang vermisste Melli ist wieder bei Frauchen in Raden.
Die wochenlang vermisste Melli ist wieder bei Frauchen in Raden. © SZ

Raden. Nach sechs langen Wochen der Ungewissheit und auch schon des Resignierens haben sie doch wieder zueinandergefunden: "Glückliche Umstände und liebe, aufmerksame Katzenfreunde haben mir meine Melli wieder gebracht", sagt Helga Böltzig. Besonderer Dank gelte Frau Kohlhoff in Möglenz. Dort sei sie gefunden worden. "Wie das Tier die vielen Kilometer von Raden bis nach Möglenz geschafft hat, wird wohl ein Rätsel bleiben", sagt die überglückliche Katzenbesitzerin aus Raden.

Jedenfalls kam das dreijährige Kätzchen eines Tages – das war im kalten Januar – nicht mehr nach Hause. Es wurde seitdem vermisst. In ganz Raden und der Umgebung habe Helga Böltzig nach ihrem kleinen Liebling gesucht. Auf Aushängen bat sie Menschen, nach ihm Ausschau zu halten und sie zu informieren, sobald sie Melli entdecken.

Anzeige
Durchblick mit Augenblick
Durchblick mit Augenblick

Über 25 Jahre traditionelle Handwerkskunst, moderne Technik, hochwertige Materialen: all das steht bei Carmen Naumann an erster Stelle.

Groß sei die Anteilnahme von Katzenfreunden nach dem kleinen Beitrag in der Sächsischen Zeitung und auf sächsische.de gewesen. "Die lieben Worte und vielen Hinweise gaben mir Mut, bei der Suche nicht aufzugeben und weiter zu hoffen. Auch dafür meinen herzlichen Dank an alle Helfer", so Helga Böltzig. (SZ/ade)

Mehr zum Thema Riesa