Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Riesa: Wie geht es am Muskator weiter?

Die Stadtpolitik hat bei Abrissen auf dem Muskatorgelände in Riesa erst einmal auf die Bremse getreten. Die Reaktionen sind gemischt.

Von Eric Weser
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Maschinenturm und die Silos am Riesaer Muskator sind zwei der prägendsten Gebäude des Ensembles, das aber noch einige weitere Objekte umfasst.
Der Maschinenturm und die Silos am Riesaer Muskator sind zwei der prägendsten Gebäude des Ensembles, das aber noch einige weitere Objekte umfasst. © Foto: SZ/Eric Weser

Riesa. Es darf abgebrochen werden auf dem Muskatorgelände in Riesa. Zumindest zwei Trafohäuser direkt neben dem großen Maschinenturm und ein Mini-Gebäude nahe der Breiten Straße dürfen weg. Andere Abrisse, die das Gesicht der Industriebrache in Riesas Mitte deutlich mehr verändern würden, hat der Stadtrat vorerst nicht bewilligt: Entscheidungen zur weithin sichtbare Siloanlage und das alte Heizhaus an der Breiten Straße wurden aufgeschoben.

Ihre Angebote werden geladen...