SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Die Lehren aus der Flut im Westen

THW und Feuerwehren kommen aus NRW und Rheinland-Pfalz nach Meißen, Riesa, Radebeul und Großenhain zurück. Was kann man aus den Einsätzen lernen?

Von Peter Anderson & Stefan Lehmann & Peter Redlich
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die letzte in Radebeul noch aktivierte Sirene befindet sich auf dem Arzneimittelwerk von Arevipharma. Einmal im Monat, mittwochs 15 Uhr, ertönt sie zum Test.
Die letzte in Radebeul noch aktivierte Sirene befindet sich auf dem Arzneimittelwerk von Arevipharma. Einmal im Monat, mittwochs 15 Uhr, ertönt sie zum Test. © Norbert Millauer

Meißen. Die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands hat Lücken beim Katastrophenschutz offenbart: Viele Sirenen wurden abgebaut. Apps, Radio und Internet konnten nur warnen, solange die Netze stabil funktionierten. Doch wie sieht es im Landkreis Meißen aus?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen