merken
Sachsen

Fahrer macht Nickerchen auf der A4

In der Nacht zum Samstag kämpfte ein Fahrer Richtung Bautzen mit der Müdigkeit - und legte kurzerhand auf dem Seitenstreifen ein Päuschen ein.

Ewig nur geradeaus, kaum Verkehr: Monotone Autobahn-Fahrten können schnell müde machen.
Ewig nur geradeaus, kaum Verkehr: Monotone Autobahn-Fahrten können schnell müde machen. © dpa/Robert Michael (Symbolbild)

Leipzig. Auf der Autobahn 4 in Ostsachsen hat die Polizei in der Nacht zum Samstag einen schlafenden Fahrer geweckt. Der 26-Jährige habe sein Auto zwischen den Abfahrten Pulsnitz und Ohorn auf dem Standstreifen gestoppt und ein Nickerchen eingelegt, teilte die Polizei mit.

Eine Streife der Autobahnpolizei wurde auf das stehende Auto aufmerksam. Der Fahrer "wurde geweckt und auf sein Fehlverhalten hingewiesen", teilt die Polizei mit. Das Halten auf dem Standstreifen stelle eine Ordnungswidrigkeit dar. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld rechnen. (dpa/SZ)

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Mehr zum Thema Sachsen