SZ + Sachsen
Merken

Mehrere Kilo Crystal und 20 Kilo Marihuana

Unter den Verdächtigen, deren Krypto-Handys geknackt wurden, sind auch Männer aus dem Umfeld einer in Dresden aktiven Rapper-Gruppe.

Von Alexander Schneider
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Angeklagte Mustafa K. und sein Verteidiger Carsten Brunzel.
Der Angeklagte Mustafa K. und sein Verteidiger Carsten Brunzel. © Matthias Rietschel

Ein Iraker aus Dresden soll im vergangenen Jahr kiloweise vor allem mit Crystal und Marihuana gehandelt haben. Auch er gehört zu den vielen Verdächtigen, die durch die Entschlüsselung von Kommunikation, die über Krypto-Handys des Unternehmens EncroChat abgewickelt worden war, ins Visier der Ermittler geraten sind. Der Prozess hat am Donnerstag vor dem Landgericht Dresden begonnen und ist die zweite Hauptverhandlung rund um den spektakulären und möglicherweise umstrittenen Coup französischer Ermittler im vergangenen Jahr.

Ihre Angebote werden geladen...