SZ + Sachsen
Merken

Millionen für den Behörden-Umzug in die Lausitz

Sachsens Landesuntersuchungsanstalt soll von Dresden nach Bischofswerda umziehen. Doch nicht nur wegen der hohen Kosten ist das Projekt umstritten.

Von Thilo Alexe
 3 Min.
Teilen
Folgen
Umstrittenes Vorhaben: Zieht die Landesuntersuchungsanstalt nach Bischofswerda?
Umstrittenes Vorhaben: Zieht die Landesuntersuchungsanstalt nach Bischofswerda? © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Der Umzug der Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) kostet voraussichtlich einen dreistelligen Millionenbetrag. Die veranschlagten Kosten von 170 bis 200 Millionen Euro machte die Linkenabgeordnete Antonia Mertsching öffentlich. Sie nannte sie in einer Anfrage an die Staatsregierung und verwies auf ein Schreiben, das dem Sozialausschuss des Landtages vorliege. Darin beziffere der LUA-Personalrat die Kosten für die Verlegung der Behörde von Dresden nach Bischofswerda in dieser Höhe.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen