SZ + Sachsen
Merken

Sachsens neuer Plan gegen den Lehrermangel

In Sachsen fehlen über 1.200 Vollzeit-Lehrer: Kultusminister Christian Piwarz will mit Hilfe eines Maßnahmenpakets die Zahl der unterrichtenden Pädagogen schrittweise erhöhen.

Von Gunnar Saft
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In sächsischen Schulen fehlen zurzeit insgesamt 1.220 Vollzeitlehrkräfte.
In sächsischen Schulen fehlen zurzeit insgesamt 1.220 Vollzeitlehrkräfte. © dpa

Dresden. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: In Sachsen fehlen in allen Schularten Lehrer. Angefangen bei den Förderschulen, die deshalb zurzeit nur 85 Prozent des eigentlich notwendigen Unterrichts absichern können, bis zu den Grundschulen, wo mit 98 Prozent Bedarfsabsicherung zurzeit noch der beste Wert erreicht wird – aber selbst dort fehlen heute umgerechnet 136 Vollzeitkräfte.

Ihre Angebote werden geladen...