merken
Sachsen

Mann demoliert Streifenwagen

Eigentlich wurden Polizisten wegen eines Feuers gerufen. Doch plötzlich landeten schwere Mörtelsäcke auf ihrem Auto.

© Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)

Remse. Ein Mann hat aus dem Obergeschoss eines Hauses im sächsischen Remse (Landkreis Zwickau) Säcke mit Putz auf ein Polizeiauto geworfen und den Wagen völlig demoliert. Die Beamten waren am Sonntagabend wegen eines größeren offenen Feuers und erheblicher Rauchbelästigung zu dem Grundstück in Remse gerufen worden, wie die Polizei mitteilte.

Während sie den Sachverhalt aufnahmen, habe ein 53-Jähriger - der für das Feuer verantwortlich sein soll - die Säcke geworfen und sei dann zu Fuß geflüchtet. Am Streifenwagen entstand Polizeiangaben zufolge ein Schaden von mindestens 10.000 Euro. (dpa)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr zum Thema Sachsen