SZ + Wirtschaft
Merken

Sachsen will KI-Land werden

Der Freistaat soll bis 2025 zu einem der führenden deutschen Forschungs- und Innovationsstandorte werden. Dazu gehört auch, den Menschen die Angst zu nehmen.

Von Nora Miethke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Christian Mayr von der TU Dresden zeigte in Leipzig einen Superrechner, der das menschliche Gehirn simuliert.
Christian Mayr von der TU Dresden zeigte in Leipzig einen Superrechner, der das menschliche Gehirn simuliert. © sächsische zeitung
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!