merken
Sandsteinkurier

Eine malerische Landschaft zum Wandern

Die Sächsische Schweiz mit dem atemberaubenden Elbsandsteingebirge ist zweifelsohne eines der beliebtesten Wandergebiete in Europa.

Auf dem Malerweg in der Sächsischen Schweiz hat man herrliche Aussichten in die Ferne.
Auf dem Malerweg in der Sächsischen Schweiz hat man herrliche Aussichten in die Ferne. © PR

Es gibt wahnsinnig viele Wandertouren, die in der schönen Gegend in Sachsen durchgeführt werden können. Ganz gleich, ob Sie Ganztagswanderungen oder Halbtagswanderungen angestrebt haben, in der Sächsischen Schweiz gibt es viele Angebote und es ist für jeden etwas dabei. In den Touristeninformationen von Königstein erhalten Sie eine sehr gute Wanderkarte, auf der alle markierten Wanderwege eingezeichnet sind. Die Wandertouren führen durch herrlich grüne Wälder, faszinierende Schluchten und Täler. Auf den hohen Felsformationen werden alle Wanderer mit traumhaftschönen Ausblicken belohnt. Eine Wanderung durch die Sächsische Schweiz wird auf jedem Fall sehr eindrucksvoll und lange in Erinnerung bleiben. Es werden Wandertouren für Familien mit und ohne Kinder angeboten. Manche Streckenabschnitte sind sogar für Kinderwagen geeignet.

Der Malerweg durch das Elbsandsteingebirge ist eine Wanderung wert

Ein sehr interessanter und empfehlenswerter Wanderweg ist der Malerweg im Elbsandsteingebirge. Der Malerweg ist insgesamt 112 Kilometer lang. Er kann in acht Tageswanderungen begangen werden. Während der Wandertouren entdecken Sie die heimlichsten Orte und können die faszinierenden Felsen der Region bestaunen. Der gut ausgebaute Wanderweg ist natürlich hervorragend ausgeschildert. Außerdem sind immer wieder Rastplätze und Möglichkeiten zum Einkehren für Wanderer zum Ausruhen und Entspannen vorhanden. Am Malerweg entlang finden Sie viele Hotels und Gasthöfe zum Übernachten oder zur Einkehr. Die Wanderung geht über der Pfaffenstein, die Festung Königstein, die Schrammsteine und die Burg Hohnstein. Im Prinzip sind alle sehenswerten Dinge direkt in der Nähe vom Malerweg zu finden. Die Basteibrücke, das Kirnitzschtal, der Rauenstein und die Bastei dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Mit Kindern im Felsenlabyrinth wandern und Spaß haben

Das Felsenlabyrinth ist nur wenige Kilometer von der Festung Königstein entfernt. Es ist bereits für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Die felsige Landschaft ist in einem geheimnisvollen Wäldchen zu entdecken. Eine Wanderung durch das Felsenlabyrinth ist für die Kinder ein reinstes Vergnügen. Für Erwachsene

ist es ebenfalls sehr interessant und schön in der Gegend zu wandern. Allerdings kann es teilweise recht eng werden. Der Weg des Labyrinths ist mit Zahlen ausgestattet, um sich immer wieder zu orientieren. Höhlen, Durchgänge, Plateaus und Felsspalten sind bei dieser Wanderung überwiegend zu entdecken. Für Kinder ist das Felsenlabyrinth zweifelsohne ein riesiger Abenteuerspielplatz mit jeder Menge Spaß.

Eine gemütliche Wanderung mit Kinderwagen

Natürlich wurde auch an Eltern mit ganz kleinen Gästen gedacht. In der Sächsischen Schweiz gibt es auch Wandertouren, bei denen die Tour mit dem Kinderwagen möglich ist. Es kann beispielsweise ganz bequem von der Stadt Wehlen bis zum Uttewalder Grund gewandert werden. Aufgrund dessen, dass die Strecke sehr leicht und hindernislos gestaltet ist, eignet sie sich perfekt zum Wandern mit Kindern und Sportwagen. Zunächst führt der Wanderweg durch den schattigen Wehlener Grund. Während der Wanderung entdecken Sie recht und links entlang des Weges faszinierende Felsformationen. Im weiteren Verlauf kann in das Gasthaus Waldidylle eingekehrt werden. Es ist wahrhaftig ein idyllisches Plätzchen, welches zum Ausruhen einlädt. Der Wanderweg führt bis zum Felsentor. Falls kein Kinderwagen dabei ist, bietet es sich an, den mystischen Teufelsgrund zu begehen. Zurück wandern Sie dann ganz einfach wieder auf demselben Weg.

Das Bielatal mit familienfreundlichen Wandertouren

Das Bielatal in der Sächsischen Schweiz ist eine herrliche Kletterregion, für Kletterer und diejenigen, die Kletterer gerne beobachten. Die Landschaft des Bielatals wird von Wanderwegen und zahlreichen Felstürmen geprägt. Eine beliebte Wandertour beginnt an der Schweizermühle. Durch einen gelben Punkt wird die Wanderroute markiert. Die Wandertour verläuft über den Sachsenstein bis hin zur Johanniswacht. Von der Johanniswacht wird jeder Wanderer mit wunderschönen Blicken über das Bielatal belohnt. Außerdem können Sie Ausblicke zu den Herkulessäulen genießen. Über den Kerbsteig wird dann die Einkehrmöglichkeit Ottomühle erreicht. Nach diesem Abschnitt wird die Biela überquert. Auf der anderen Seite des Tales geht es dann wieder zurück. Hierbei kommen Sie an den Herkulessäulen und der Kaiser-Wilhelm-Feste vorbei. Letztendlich gehen Sie am Ende der Route die Holztreppe hinab und kommen zurück zum Parkplatz.

Mehr zum Thema Sandsteinkurier