SZ + Pirna
Merken

Wie der Nationalparkchef den Waldbrand in der Sächsischen Schweiz einschätzt

Im ausführlichen Interview vor seinem überraschenden Abschied als Nationalparkchef, erklärt Ulf Zimmermann seine Sicht auf den Waldbrand und welche Eingriffe künftig im Nationalpark möglich sind.

Von Dirk Schulze
 8 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nationalparkchef Ulf Zimmermann: Nach nur zweieinhalb Jahren verlässt er die Sächsische Schweiz.
Nationalparkchef Ulf Zimmermann: Nach nur zweieinhalb Jahren verlässt er die Sächsische Schweiz. © Marko Förster

Am 22. Dezember wurde öffentlich, dass Nationalparkchef Ulf Zimmermann die Sächsische Schweiz verlässt. Das nachfolgende Interview mit ihm entstand bereits zwei Tage zuvor, als über seinen Weggang noch nichts bekannt war. Im Nachgang des Gesprächs erklärt Ulf Zimmermann, dass es sich bei seinem Wechsel um ein rein persönliche Entscheidung handele. Er gehe auf eigenen Wunsch und in Abstimmung mit dem Umweltministerium. "Dem Nationalpark Sächsische Schweiz wünsche ich weiterhin eine gedeihliche Entwicklung, er ist eine große Chance für die Region." Zum 1. April wechselt Zimmermann in den Müritz-Nationalpark. Über seine Nachfolge ist noch nichts bekannt.

Ihre Angebote werden geladen...