Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Die Festung Königstein gibt's jetzt online auf die Ohren

Besucher der Wehranlage mussten Audioguides bislang vor Ort ausleihen. Ab sofort gibt es den Rundgang digital auf dem Handy - kostenlos und mehrsprachig.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kerstin Keil, Marketingleiterin der Festung Königstein, testet den neuen Online-Audioguide mit Lenny und Abby (v.l.n.r.).
Kerstin Keil, Marketingleiterin der Festung Königstein, testet den neuen Online-Audioguide mit Lenny und Abby (v.l.n.r.). © Foto: Marko Förster/Festung Kö

Die Festung Königstein bietet für die jährlich fast 500.000 Besucher einen neuen Service an. Dieser betrifft den Audioguide. Um mehr über die Geschichte der imposanten Wehranlage zu erfahren, mussten Ausflügler bislang vor Ort auf ein Leihgerät zurückgreifen. Ausgestattet mit Kopfhörern konnten sie dann fast 100 Stationen ansteuern, an denen so manche Besonderheit aus der Festungsgeschichte zu Gehör gebracht wurde.

Ein Prinzip, das nun eine Modernisierung erfuhr. Die bisherigen Audioguides gibt es zwar weiterhin. Zusätzlich dazu ist nun eine kostenfreie Online-Variante erschienen. Unter www.festung-koenigstein.de/audioguide ist sie für den Rundgang mit dem eigenen Smartphone abrufbar.

"Unsere neue Web-App für den Audioguide ist ein attraktiver Zugang zur Festungsgeschichte und damit für alle Besucher ein deutlicher Mehrwert", sagt André Thieme, Geschäftsführer der Festung Königstein gGmbH. "Weil der Audioguide mit Inhalten fast schon zu gut gefüllt ist, kann man jetzt in Ruhe auch von zu Hause vor- oder nachhören."

Festungsführung für Kinder in drei Sprachen

Mit insgesamt 97 Stationen in jeweils fünf Sprachen – Deutsch, Englisch, Tschechisch, Polnisch und Russisch – führt der neue Online-Audioguide über den Königstein und durch die aktuellen Ausstellungen. Eine digitale Karte sowie nummerierte Schilder an Gebäuden und Objekten zeigen die Stationen an. Besucher müssen sich dabei aber nicht an eine vorgegebene Reihenfolge halten, sondern können individuell über das Felsplateau schlendern. Für Kinder gibt es zusätzlich einen dreisprachigen Audioguide mit altersgerechten Inhalten, die teilweise von Kindern gesprochen werden.

Um den digitalen Hörführer zu nutzen, muss keine App heruntergeladen werden. Die Inhalte sind über einen Webbrowser abrufbar. Wer sein Handy nicht nutzen will, kann auf die vorhandenen Audioguide-Geräte vor Ort zurückgreifen. Diese wurden parallel erneuert und sind in insgesamt neun Sprachen und gegen eine Gebühr von zwei Euro ausleihbar. (SZ)