merken
Sebnitz

Letzte Tafelrunde in Neustadt

Am 24. September können Besucher auf eine Zeitreise durch Neustadt starten. 20 Stationen gibt es.

Am Rathaus in Neustadt beginnt die Tafelrunde. Eine Augenweide ist übrigens der Blumenschmuck rund um den Marktplatz.
Am Rathaus in Neustadt beginnt die Tafelrunde. Eine Augenweide ist übrigens der Blumenschmuck rund um den Marktplatz. © Steffen Unger

Interessierte sind eingeladen am historischen Rundgang, der Tafelrunde, durch Neustadt in Sachsen teilzunehmen.  Ingrid Grosse nimmt die Gäste mit auf eine Reise in die Vergangenheit und erklärt an verschiedenen Punkten im Stadtgebiet kurzweilig und lebendig die Geschichte und Geschichtchen zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten. Im Anschluss an den Rundgang findet ein kleines Orgelkonzert in der St.-Jacobi-Kirche statt.

Aber warum Tafelrunde? Seit 2012 weisen 20 kleine Tafeln im Stadtgebiet unter anderem auf historische Gebäude und Neustädter Persönlichkeiten hin. Anhand eines Begleitheftes, werden die einzelnen Tafeln gezeigt und erklärt - man begibt sich damit also auf eine Tafelrunde. Das Begleitheft ist im Tourismus-Servicezentrum, dem Stadtmuseum, der Stadtbibliothek und im Dienstgebäude Markt 24 der Stadtverwaltung erhältlich ist oder bei einer Führung. Die letzte Tafelrunde in diesem Jahr findet am 24. September, um 16 Uhr statt. Treffpunkt ist jeweils vor dem Rathaus. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich aber wünschenswert unter Telefon:  03596 569245. (SZ)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Sebnitz