SZ + Pirna
Merken

Sächsische Schweiz: Kletterer stürzt auf Felsterrasse

Am Samstagmorgen musste die Bergwacht zum Papststein ausrücken. Ein 27-Jähriger war vier Meter in die Tiefe gestürzt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Per Rettungshubschrauber kam der 27-Jährige in ein Dresdner Krankenhaus.
Per Rettungshubschrauber kam der 27-Jährige in ein Dresdner Krankenhaus. © Archiv/Marko Förster

Am Samstagmorgen ist ein 27-Jähriger beim Klettern in der Sächsischen Schweiz abgestürzt. Der Mann wollte gemeinsam mit einem weiteren Kletterer über den Alten Weg auf den Klettergipfel Große Hunskirche am Papststein steigen. Von der großen Plattform aus nahm der 27-Jährige als Vorsteiger den Ausstieg der Südwand in Angriff. Dort stürzte er dann in die Tiefe. Auch eine gelegte Schlinge konnte den Aufprall auf die vier Meter tiefer befindliche Felsterrasse nicht verhindern.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!