SZ + Sachsen
Merken

Das ist Sachsens älteste Auswanderin

Christa Stanev zog 1943 der Liebe wegen nach Bulgarien, 1995 kehrte sie als Witwe nach Sachsen zurück. Nun wird sie mit 98 nochmal auswandern.

Von Olaf Kittel
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die 98-jährige Christa Stanev in ihrer Dresdner Wohnung, die sie bald verlässt, um zu ihrer Tochter nach Sofia zu ziehen.
Die 98-jährige Christa Stanev in ihrer Dresdner Wohnung, die sie bald verlässt, um zu ihrer Tochter nach Sofia zu ziehen. © Matthias Rietschel

Kerzengerade sitzt sie mit ihrem schlohweißen Haar auf dem Sofa, das mit seiner Schondecke und den großen Kissen ein bisschen altdeutsche Behaglichkeit ausstrahlen will. Rings um das Sofa sieht es in der kleinen Dresdner Wohnung von Christa Stanev dagegen ganz nach Aufbruch aus. Umzugskisten stapeln sich vor dem Fenster, Aktenordner liegen herum. Das Lächeln für den Fotografen fällt ihr gerade nicht so leicht. Sie ist aufgeregt. Kein Wunder, kaum jemand dürfte je in Angriff genommen haben, was sie jetzt plant: auswandern im Alter von 98 Jahren.

Ihre Angebote werden geladen...