Sachsen
Merken

Auffahrunfall bei Flöha: Fahrerflucht mit zwei Promille

Ein 39-Jähriger begeht nach einem Auffahrunfall in Sachsen Fahrerflucht. Doch der Beifahrer des Unfallwagens nimmt kurzerhand die Verfolgung auf - mit Erfolg.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Dank eines Autofahrers konnte Sachsens Polizei einen Alkoholsünder stellen.
Dank eines Autofahrers konnte Sachsens Polizei einen Alkoholsünder stellen. © dpa/Stefan Puchner (Symbolfoto)

Flöha. Stark alkoholisiert ist ein 39-jähriger Autofahrer auf ein anderes Auto aufgefahren und anschließend vom Unfallort geflüchtet.

Eine 17-Jährige war am Freitagabend mit einem Pkw auf der Ortsumfahrung Flöha im Kreis Mittelsachsen unterwegs, als der 39-Jährige plötzlich ungebremst gegen ihren Wagen fuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ihr 48-jähriger Beifahrer setzte demnach die junge Frau und die weiteren Insassen ab, übernahm das Steuer und folgte dem Flüchtigen, den er nach einer kurzen Verfolgungsfahrt stellen konnte.

Die Polizei führte bei dem 39-Jährigen einen Atemalkoholtest durch, der ein vorläufiges Ergebnis von 2,0 Promille ergab. Es wurden Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht aufgenommen.

Zudem stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher und ordneten eine Blutentnahme an. Der 48-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden an den beiden Pkw auf 16.000 Euro.