Freischalten Freischalten Pirna
Merken

Jetzt wird es schick: Sächsische Schweiz bekommt Designerhütten

Seit fast vier Jahren wird an neuen Schutzhütten für den Forststeig Elbsandstein geplant. Jetzt soll der Aufbau endlich beginnen.

Von Katarina Gust
 2 Min.
Teilen
Folgen
Am Forststeig Elbsandstein kann wieder gewandert und auf Biwaks und in Trekkinghütten übernachtet werden. Nationalparkchef Uwe Borrmeister öffnet die Rotsteinhütte.
Am Forststeig Elbsandstein kann wieder gewandert und auf Biwaks und in Trekkinghütten übernachtet werden. Nationalparkchef Uwe Borrmeister öffnet die Rotsteinhütte. © SZ/Katarina Gust

Am Forststeig Elbsandstein sollen noch in diesem Sommer zwei neue Schutzhütten aufgebaut werden. Das hat Uwe Borrmeister, Leiter der Nationalpark- und Forstverwaltung Sächsische Schweiz, bei der Eröffnung der Trekkingroute angekündigt. Entlang der etwa 105 Kilometer langen Rundtour können Mehrtageswanderer bislang an elf Standorten übernachten. Dazu zählen fünf spartanisch eingerichtete Hütten und sechs Biwakplätze. Auf Letzteren darf im eigenen Zelt campiert werden.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.