merken

Kamenz

Schüler lernen bald in Containern

Ab dem Sommer sichert der Landkreis den Schulbetrieb in Großröhrsdorf provisorisch ab. Das kostet fast 650 000 Euro.

Für die Oberschule Rödertal und für das Ferdinand-Sauberbruch-Gymnasium (Foto) werden am Campus in Großröhrsdorf zwei Unterrichtscontainer im Gesamtaufwand von 641 000 Euro angeschafft. © Archivfoto: Matthias Schumann

Großröhrsdorf. Der Kreistag hat am Montagabend in Bautzen einen Eilbeschluss zur Absicherung des Schulunterrichts im Rödertal ab dem kommenden Schuljahr gefasst. Für die Oberschule Rödertal und für das Ferdinand-Sauberbruch-Gymnasium werden am Campus in Großröhrsdorf zwei Unterrichtscontainer im Gesamtaufwand von 641 000 Euro angeschafft. In den Kosten sind die Containermiete, die Heizung sowie die Ausstattung enthalten.

Die deutlich gestiegene Zahl der Schulanmeldung an beiden Einrichtungen zwinge zu dieser überplanmäßigen Ausgabe, heißt es. So werden zum Schuljahr 2019/2020 in beiden Einrichtungen vier neue 5. Klassen gebildet. Das Gymnasium ist eigentlich nur dreizügig, die Oberschule gar nur zweizügig ausgebaut. In der Oberschule werden ab August 432 Schüler unterrichtet, am Gymnasium 803. Das sind insgesamt etwa 100 mehr, als ursprünglich für das Jahr prognostiziert. Laut Schulreport wird sich die Erhöhung der Schülerzahlen auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Schüler in andere Einrichtungen in der Nähe umzulenken, sei nicht möglich, da die Kapazitäten der benachbarten Oberschulen in Pulsnitz und Radeberg ebenfalls bereits erschöpft sind.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Sommer kann kommen

Ist Ihr Garten bereit für den Sommer? Die Temperaturen steigen und locken Gartenfreunde nach Draußen. Bei LandMAXX finden Sie alles was Sie für ihre Freizeitoase brauchen.

 Das kreisliche Schulamt wird kurzfristig im Kultusministerium um Fördermittel für die Containerlösung anfragen. Zunächst kann und muss das Geld aus Mehreinnahmen der allgemeinen Pro-Kopf-Zuweisungen des Freistaates an den Landkreis aufgebracht werden. Für die Oberschule Rödertal wird ein Container mit sieben Einheiten angeschafft. Das sind vier Klassenzimmer, ein Gruppenraum, ein Büroraum sowie ein Toiletten- und Garderoben-Trakt. Für das Gymnasium ist ein Container mit sechs Einheiten vorgesehen. Hier sind vier Klassenzimmer, zwei Büros nebst einer Toilette vorgesehen. Das Sauberbruchgymnasium wird bereits seit vielen Jahren ununterbrochen vierzügig geführt. Ob hier doch noch die Erweiterungsoption am neuen Anbau greifen muss, blieb im Kreistag unerwähnt. Kreisräte kritisierten in diesem Zusammenhang noch einmal den Abbau von Oberschulkapazitäten nach der Jahrtausendwende. (SZ)