merken

Sebnitz zahlt erste Ladenprämie

Mit einem Förderprogramm wollte die Stadt gegen den Leerstand im Zentrum vorgehen. Jetzt zieht eine Praxis um.

10000 Euro erhält die neue Praxis der Allgemeinmedizinerin Dr. Ina Bialk in Sebnitz. © Symbolbild/dpa

Die Arztpraxis von Dr. Ina Bialk kann als erste Einrichtung von einem finanziellen Zuschuss der Stadt Sebnitz profitieren. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Die Allgemeinmedizinerin, die lange Zeit als Truppenärztin bei der Bundeswehr arbeitete, hat zu Jahresbeginn die Hausarztpraxis von Dr. Christian Palussek im Ärztehaus „Forum am Knöchel“ übernommen. Im Sommer will die Ärztin nun mit ihrer Praxis in die Innenstadt umziehen. Der neue Standort an der Rosenstraße liegt in dem vom Stadtrat beschlossenen Fördergebiet gegen das Ladensterben in der Innenstadt.

Mit der sachsenweit bis dato einmaligen Gründerprämie wollte die Stadt gegen den Ladenleerstand in der Innenstadt vorgehen. Händler und Gewerbetreibende, die eine Ladenlokal am Markt oder in den umliegenden Straßen übernehmen, können je nach Ladenfläche einen Zuschuss von bis zu 10 000 Euro im Rathaus beantragen. Die Summe wird zunächst als zinsloses Darlehen ausgereicht. Bleibt der Laden mindestens zwei Jahre bestehen, muss der Inhaber das Geld nicht zurückzahlen. Die Förderung gilt für Neugründungen ebenso wie für Übernahmen bestehender Geschäfte. Auch Dienstleister und Praxen sind mit eingeschlossen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Kuschelige Stunden mit heißem Aufguss

Gemütliches Schwitzen in der Mitternachts-Sauna im Freitaler "Hains". Sekt gibt's gratis dazu.

Die Allgemeinärztin Ina Bialk setzt bei ihrem Umzug vor allem auf die zentralere Lage. In den Räumlichkeiten auf der Rosentraße 17 war früher schon eine Arztpraxis. Hier ist zudem mehr Platz als auf dem Knöchel. Zurzeit werden die Räume aus- und umgebaut. Die Neueröffnung ist für August 2019 geplant.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.