Sebnitz
Merken

Sebnitz ist größter Erholungsort in Sachsen

Erstmals wurden alle Sebnitzer Ortsteile gleichzeitig als Erholungsorte anerkannt. Die Tourismusministerin lobt den besonderen Reiz der Region.

Von Dirk Schulze
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Blick auf Hinterhermsdorf: Der Sebnitzer Ortsteil ist zudem als familienfreundlicher Urlaubsort zertifiziert
Blick auf Hinterhermsdorf: Der Sebnitzer Ortsteil ist zudem als familienfreundlicher Urlaubsort zertifiziert © Steffen Unger

Sebnitz mitsamt all seiner Ortsteile ist erneut als staatlich anerkannter Erholungsort bestätigt. Das teilte das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus am Mittwoch mit. Die Kernstadt sowie die umliegenden Dörfer Altendorf, Hainersdorf, Hertigswalde, Hinterhermsdorf, Lichtenhain, Mittelndorf, Ottendorf, Saupsdorf und Schönbach wurden in diesem Jahr erstmals gleichzeitig zertifiziert. Damit ist Sebnitz der größte staatlich anerkannte Erholungsort in Sachsen.

Glückwünsche kamen von Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch (CDU). "Sebnitz ist mehr als nur die Kunstblumenstadt. Gäste, die hierherkommen, haben ganz vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv zu erholen", sagte Klepsch. "Ich bin stolz und dankbar, dass es Perlen wie Sebnitz in unserer sächsischen Tourismuslandschaft gibt."

Das Ministerium lobt den besonderen Reiz als Freizeit- und Erholungsregion. Die Umgebung von Sebnitz sei für aktive sowie erholsame Aufenthalte im Freien geeignet. Ein gut ausgeschildertes Rad- und Wanderwegenetz lade dazu ein. Als Anziehungspunkt gilt der Nationalpark Sächsische Schweiz mit seinen Felsformationen.

Der Titel Erholungsort wurde erstmalig 1997 an Sebnitz verliehen. Das Prädikat muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden, wofür diverse Gutachten nötig sind. Hinterhermsdorf ist zudem der erste Ort der Sächsischen Schweiz, der als „familienfreundlicher Urlaubsort“ zertifiziert wurde. Die Ortsteile der früher eigenständigen Gemeinde Kirnitzschtal waren ebenfalls bereits als Erholungsorte zertifiziert, jedoch bisher zu einem anderen Zeitpunkt. Jetzt fand die Überprüfung erstmals einheitlich statt.