SZ + Update Sport
Merken

Doch kein sächsischer Sonderweg im Sport

Der Corona-Lockdown trifft den Amateur- und Breitensport. Eine Ausnahme macht der Schulsport. Das es anders geht, zeigt Berlin. Wer als Profi gilt, ist Ansichtssache.

Von Tino Meyer
 6 Min.
Teilen
Folgen
Bis auf wenige Ausnahmen sind die Sportplätze in Sachsen im November gesperrt. Der Amateur- und Freizeitsport soll komplett ruhen.
Bis auf wenige Ausnahmen sind die Sportplätze in Sachsen im November gesperrt. Der Amateur- und Freizeitsport soll komplett ruhen. © Jürgen Lösel

Dresden/Berlin. Die Lockdown-Beschlüsse von Berlin sind unmissverständlich, eigentlich. In Punkt fünf der Festlegungen, die Bundesregierung und Ministerpräsidenten beschlossen haben, heißt es unter anderem, dass Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bis 30. November geschlossen werden müssen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sport