merken
Sport

Wegen Corona: Stahl Riesa muss in Landesliga pausieren

Wieder Corona und wieder Wilsdruff: Die Partie der BSG Stahl Riesa bei Motor Wilsdruff am Samstag wurde vom Verband abgesagt.

Das Spiel von Stahl Riesa gegen Wilsdruff in der Fußball-Landesliga muss ausfallen. Mehrere positive Corona-Fälle im Team sind der Grund.
Das Spiel von Stahl Riesa gegen Wilsdruff in der Fußball-Landesliga muss ausfallen. Mehrere positive Corona-Fälle im Team sind der Grund. © Christian Kluge

Riesa. Die Corona-Inzidenzzahlen in Sachsen steigen wieder, und nun hat die Pandemie erneut auch die Fußball-Landesliga erreicht. Nachdem es in den vergangenen Wochen bereits mehrere Corona-bedingte Spielverlegungen in der Landesklasse Mitte gegeben hat, musste der sächsische Verband am Mittwoch die für Samstag angesetzte Landesliga-Partie zwischen Motor Wilsdruff und Stahl Riesa absagen. Es ist die erste Absage in dieser Saison in der sechsthöchsten Spielklasse.

"Aufgrund mehrerer bestätigter Coronafälle bei den Riesaern blieb uns leider keine andere Wahl", sagte Volkmar Beier, Vorsitzender des Spielausschusses, und er betonte: "Es ist aber noch genügend Spielraum für Nachholspiele vorgesehen, so dass wir bis Mitte März die Hinrunde abschließen können."

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Weiterführende Artikel

Kamenz zieht das große Los im Fußball-Landespokal

Kamenz zieht das große Los im Fußball-Landespokal

Landesligist Einheit Kamenz trifft auf den FSV Zwickau. Die Partie gab es bereits vor fünfeinhalb Jahren. Favoritenschreck Bautzen hat es diesmal etwas leichter.

Wilsdruffs Trainer Paul Rabe erhielt die Information durch die Nachfrage von Sächsische.de: "Abgesagt? Und wieder Stahl Riesa!" Bereits in der abgebrochenen Vorsaison war Riesas Punktspiel in Wilsdruff abgesagt worden – aus dem gleichen Grund. "Sehr schade, dass wir wieder nicht gegen die Riesaer antreten können. Wir hatten uns schon etwas ausgerechnet, wollten endlich wieder punkten", meinte der Wilsdruffer Trainer. Das Schlusslicht der Landesliga (ein Sieg, sechs Niederlagen) wollte an die erfolgreichen Pokalspiele anknüpfen (drei Siege durch Elfmeterschießen) und gegen Riesa eine sportliche Kehrtwende einleiten.

Mehr zum Thema Sport