Sport
Merken

Polizei bringt Nürnberg-Fans direkt vor die Kabine

Die Karlsruher Polizei hat am Sonntag versehentlich einen falschen Bus eskortiert: Statt Nürnberger Fußballer saßen lediglich Fans in dem Fahrzeug.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Polizei eskortierte am Sonntag irrtümlich einen  falschen Bus.
Die Polizei eskortierte am Sonntag irrtümlich einen falschen Bus. © dpa/Uli Deck

Karlsruhe. Am Rande des Fußball-Zweitligaspiels zwischen dem Karlsruher SC und 1. FC Nürnberg ist es zu einer Verwechslung gekommen. Der Ordnungsdienst des KSC staunte nicht schlecht, als nicht der Mannschaftsbus des Gegners, sondern jener der Fans direkt vor dem Kabinentrakt hielt. Denn die Polizei eskortierte am Sonntag irrtümlich den falschen Bus.

Aufgrund der ähnlichen Lackierung hatten die Polizisten die beiden Nürnberger Busse verwechselt, hieß es vonseiten des KSC. Der Fan-Bus musste drehen und 15 Minuten später schaffte es dann auch der richtige mit den Spielern an Bord ins Stadion. (dpa)