merken
Sport

Weitere Spielabsagen für den Chemnitzer FC

Nachdem bereits zwei Partien des Regionalligisten wegen Corona-Fällen in der Mannschaft nicht stattfinden konnten, fällt auch das Spiel in Luckenwalde aus.

Im Chemnitzer Stadion wird vorerst nicht gespielt.
Im Chemnitzer Stadion wird vorerst nicht gespielt. © zb Zentralbild GmbH/Jan Woitas

Chemnitz. Nach einigen Corona-Fällen sind in der Fußball-Regionalliga Nordost kurzfristig zwei Spiele abgesagt worden. Das ursprünglich an diesem Mittwoch geplante Duell zwischen dem VfB Auerbach und dem 1. FC Lok Leipzig fällt aus. Auch die am Samstag geplante Partie FSV Luckenwalde gegen Chemnitzer FC muss verschoben werden. Das teilte der Nordostdeutsche Fußball-Verband (NOFV) am Dienstag auf seiner Homepage mit. Nachholtermine stehen noch nicht fest.

Der CFC begründetet die Spielabsage in Luckenwalde mit zahlreichen Coronafällen "und weiterhin anhaltender Quarantäne-Anordnungen". Dem Trainerteam stünden mit Robert Zickert, Tim Campulka, Felix Schimmel, Simon Roscher, Nils Köhler und Christian Bickel derzeit nur sechs Spieler aus dem Regionalliga-Kader für das Training zur Verfügung.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

13 Akteure befänden sich in Quarantäne, zudem fallen Mannschaftskapitän Tobias Müller (Innenbandanriss im Knie), Okan Kurt (Anriss des Syndesmosebandes), Dominik Pelivan (Muskelbündelriss in der Wade), Stanley Keller (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Christian Bickel (Aufbautraining nach Herzbeutelentzündung) und Nils Köhler (Reha nach Achillessehnenentzündung) aus.

Auch ein Pokalspiel betroffen

Bereits in der vergangenen Woche hatte das Spiel der Chemnitzer gegen den 1. FC Lok Leipzig abgesagt werden müssen. "In Abstimmung mit der Spielleitung des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) haben wir uns dafür ausgesprochen, die Partie gegen Lok Leipzig vorerst zu verschieben, um weitere Infektionen, auch in den gegnerischen Reihen, ausschließen zu können", hatte Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC damals gesagt.

Weiterführende Artikel

Fußball: Manipulationsversuch auch in Chemnitz

Fußball: Manipulationsversuch auch in Chemnitz

Spieler von vier Vereinen der Regionalliga Nordost erhielten dubiose Nachrichten und haben das gemeldet. Was das bedeutet und wie der Verband reagiert.

Die fünf betroffenen Spieler wurden umgehend von der Mannschaft isoliert, sie zeigen aktuell leichte Symptome. Das für diese Woche geplante Mannschaftstraining wurde vorsorglich auch abgesagt.

Der Sächsische Fußball-Verband (SFV) setzte ebenfalls am Montag das Sachsenpokal-Spiel des CFC gegen den FC Grimma für den kommenden Sonntag ab. Ein Nachholtermin für das Duell mit dem Oberligisten steht aktuell noch nicht fest. (SZ, mit dpa)

Mehr zum Thema Sport