merken
PLUS Dynamo

Sieg des Willens: Schmidts Plan geht auf

Mit etwas Glück und viel Leidenschaft gelingt das Debüt von Dynamos neuem Trainer Alexander Schmidt. Die Spieler in der Einzelkritik.

Applaus gibt es von Alexander Schmidt für seine Mannschaft, einen kleinen Beifall hat sich aber auch Dynamos neuer Trainer verdient. Findet zumindest Duisburgs Trainer Pavel Dotchev (rechts).
Applaus gibt es von Alexander Schmidt für seine Mannschaft, einen kleinen Beifall hat sich aber auch Dynamos neuer Trainer verdient. Findet zumindest Duisburgs Trainer Pavel Dotchev (rechts). © dpa/Robert Michael

Dresden. "Wenn die restlichen Spiele so gespielt werden, dann brennt hier nichts an", sagt Duisburgs Trainer Pavel Dotchev nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. Ein großes Lob an Dynamo und den neuen Coach Alexander Schmidt, doch ganz so deutlich ist der 1:0-Sieg der Dresdner gegen den MSV nicht. Im Spiel Nummer eins nach der Entlassung von Markus Kauczinski klappt längst nicht alles.

Ausgerechnet Torwart Kevin Broll leistet sich zwei grobe Patzer im Spielaufbau, die Duisburg jedoch nicht nutzen kann. Dennoch zeigt sich Dynamo im Vergleich zu den Vorwochen verbessert. Der Wille ist wieder zu spüren, auch das Selbstvertrauen kehrt mit jedem gewonnenen Zweikampf zurück. Exemplarisch dafür steht Torschütze Christoph Daferner, der eigentlich einen unglücklichen Tag erwischt. Das Siegtor in der 77. Minute erzwingt er aber mit seinem Willen. "Für unser Gefühl ist es extrem wichtig, wieder ein Tor zu erzielen und zu sehen, dass der Plan des neuen Trainers aufgeht", sagt Yannick Stark danach. Auch der Routinier steigert sich im Vergleich zu den Vorwochen. Letztlich belohnt sich Dynamo für eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Verbessert, aber mit Luft nach oben - die Einzelkritik

Kevin Broll: Hat zweimal Glück, dass seine groben Fehlpässe nicht bestraft werden. Rettet aber auch einmal stark. Note: 4
Kevin Broll: Hat zweimal Glück, dass seine groben Fehlpässe nicht bestraft werden. Rettet aber auch einmal stark. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Kevin Ehlers: Hat ausschließlich defensive Aufgaben. Die meistert er unaufgeregt, obwohl er mehrfach allein gelassen wird. Note: 3
Kevin Ehlers: Hat ausschließlich defensive Aufgaben. Die meistert er unaufgeregt, obwohl er mehrfach allein gelassen wird. Note: 3 © Robert Michael/dpa
Sebastian Mai: Muss gerade von Bouhaddouz einiges einstecken. Lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Note: 3
Sebastian Mai: Muss gerade von Bouhaddouz einiges einstecken. Lässt sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Tim Knipping: Wie so oft in dieser Saison ein Vorbild an Einsatz. Er gewinnt viele Zweikämpfe. Sein Kopfballtor wird zu Unrecht aberkannt. Note: 2
Tim Knipping: Wie so oft in dieser Saison ein Vorbild an Einsatz. Er gewinnt viele Zweikämpfe. Sein Kopfballtor wird zu Unrecht aberkannt. Note: 2 © dpa/Robert Michael
Chris Löwe: Die Kraft hält noch nicht für 90 Minuten. Er spielt bis zu seiner Auswechslung solide ohne Aufreger. Sichert auch mehrfach gut bei eigenen Standards ab. Note: 3
Chris Löwe: Die Kraft hält noch nicht für 90 Minuten. Er spielt bis zu seiner Auswechslung solide ohne Aufreger. Sichert auch mehrfach gut bei eigenen Standards ab. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Yannick Stark: Gewinnt vor allem in der ersten Halbzeit wichtige Zweikämpfe und sorgt da für schnelle Umschaltmomente. Präsentiert sich deutlich verbessert. Note: 3
Yannick Stark: Gewinnt vor allem in der ersten Halbzeit wichtige Zweikämpfe und sorgt da für schnelle Umschaltmomente. Präsentiert sich deutlich verbessert. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Paul Will: Hat als Linksfuß im rechten Mittelfeld so seine Probleme. Schießt einmal aufs Tor, der Schuss wird aber abgeblockt. Note: 4
Paul Will: Hat als Linksfuß im rechten Mittelfeld so seine Probleme. Schießt einmal aufs Tor, der Schuss wird aber abgeblockt. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Julius Kade: Hat vor allem in der ersten Halbzeit ein paar gute Aktionen. Ist im zweiten Durchgang mehr in der Defensive gebunden. Note: 3
Julius Kade: Hat vor allem in der ersten Halbzeit ein paar gute Aktionen. Ist im zweiten Durchgang mehr in der Defensive gebunden. Note: 3 © dpa/Robert Michael
Philipp Hosiner: Spielt etwas überraschend im offensiven Mittelfeld und hat zwei, drei gute Ideen. Sein Zuhause ist und bleibt aber der Strafraum Note: 3
Philipp Hosiner: Spielt etwas überraschend im offensiven Mittelfeld und hat zwei, drei gute Ideen. Sein Zuhause ist und bleibt aber der Strafraum Note: 3 © dpa/Robert Michael
Christoph Daferner: Eigentlich ein unglücklicher Auftritt. Rutscht häufig weg und viele Bälle verspringen ihm, belohnt sich aber für seinen Einsatz mit dem Siegtor in der 77. Minute. Note: 3
Christoph Daferner: Eigentlich ein unglücklicher Auftritt. Rutscht häufig weg und viele Bälle verspringen ihm, belohnt sich aber für seinen Einsatz mit dem Siegtor in der 77. Minute. Note: 3 © ZB
Luka Stor: Muss in der 19. Minute das 1:0 machen, scheitert aber an Duisburgs Torwart. Trifft auch sonst nicht oft die richtige Entscheidung. Zur Pause ist für ihn Schluss. Note: 4
Luka Stor: Muss in der 19. Minute das 1:0 machen, scheitert aber an Duisburgs Torwart. Trifft auch sonst nicht oft die richtige Entscheidung. Zur Pause ist für ihn Schluss. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Agyemang Diawusie: Sorgt nach seiner Einwechslung für viel Belebung im Angriffsspiel. Leitet dann auch den Spielzug zum Siegtreffer ein. Note: 3
Agyemang Diawusie: Sorgt nach seiner Einwechslung für viel Belebung im Angriffsspiel. Leitet dann auch den Spielzug zum Siegtreffer ein. Note: 3 © Foto: dpa/Robert Michael
Niklas Kreuzer: Soll nach seiner Einwechslung für mehr offensive Momente sorgen. Das klappt zu selten. Note: 4
Niklas Kreuzer: Soll nach seiner Einwechslung für mehr offensive Momente sorgen. Das klappt zu selten. Note: 4 © dpa/Robert Michael
Panagiotis Vlachodimos: Ist zu verspielt, legt dann aber das 1:0 perfekt auf. Note: 4. Ohne Bewertung bleibt dagegen der erst spät eingewechselte Jonas Kühn.
Panagiotis Vlachodimos: Ist zu verspielt, legt dann aber das 1:0 perfekt auf. Note: 4. Ohne Bewertung bleibt dagegen der erst spät eingewechselte Jonas Kühn. © dpa/Robert Michael

Weiterführende Artikel

Dynamo steigt auf - sagen diese beiden Mathematiker

Dynamo steigt auf - sagen diese beiden Mathematiker

Klappt es mit Dynamos Rückkehr in die 2. Bundesliga? Zwei Männer wissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist - und dass Dresden auf Platz sieben abstürzen kann.

Was Dynamos neuer Trainer über seinen Einstand sagt

Was Dynamos neuer Trainer über seinen Einstand sagt

Nach seinem ersten Spiel zieht Alexander Schmidt sein erstes Fazit. Erleichtert ist er, nicht mehr. Dazu die wichtigsten Szenen im Video.

Was der neue Dynamo-Trainer jetzt ändert

Was der neue Dynamo-Trainer jetzt ändert

Alexander Schmidt soll die Dresdner schon am Mittwoch gegen Duisburg zurück auf Aufstiegskurs bringen. Wie er das anpackt – fünf Fragen und Antworten.

Dynamos Trainer: Bin vom Team überzeugt

Dynamos Trainer: Bin vom Team überzeugt

Bei seiner ersten Presskonferenz erklärt Alexander Schmidt, warum er fest an den Aufstieg glaubt. Und er lobt seinen Vorgänger Markus Kauczinski.

Spiel Nummer eins unter dem neuen Trainer gibt es hier im Liveticker zum Nachlesen.

Dynamos Mannschaft: alle Spieler und Trainer im Kurzporträt.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo