SZ + Wirtschaft
Merken

Hacker gegen Parkplatzchaos am Dynamo-Stadion

Immer weniger Parkplätze und lange Bahnfahrten: Die Anreise zum Dynamo-Stadion ist nicht immer einfach. Computer-Profis sollen dafür nun Lösungen finden.

Von Tim Ruben Weimer
 5 Min.
Teilen
Folgen
Auf einem zweitägigen "Open Data Camp" sollen in Kleingruppen Lösungen zu bestimmten Fragestellungen zur nachhaltigen Anreise bei Großveranstaltungen entwickelt werden.
Auf einem zweitägigen "Open Data Camp" sollen in Kleingruppen Lösungen zu bestimmten Fragestellungen zur nachhaltigen Anreise bei Großveranstaltungen entwickelt werden. © Tobias Sauer, Landeshauptstadt Dresden

Dresden. Eigentlich ist die Anreise zum Rudolf-Harbig-Stadion, der Spielstätte von Dynamo Dresden, nicht schwer. Vom Dresdner Hauptbahnhof fahren drei Straßenbahnlinien in vier Minuten zum Lennéplatz, von dort sind es weitere vier Minuten zu Fuß bis zum Stadion. Wer die ganze Strecke läuft, braucht 20 Minuten.

Ihre Angebote werden geladen...