SZ + Dynamo
Merken

Dynamos neues Problem mit der U23-Regel

Dynamo Dresden hat eigentlich einen sehr großen Kader, doch für das Sachsenderby gegen Erzgebirge Aue am Sonntag kann der Drittligist nicht die besten Spieler nominieren - wegen einer speziellen Vorschrift.

Von Timotheus Eimert
 3 Min.
Teilen
Folgen
Aufgrund der U23-Regel kann Trainer Markus Anfang im Moment nicht auf den 19-jährigen Jonas Oehmichen verzichten.
Aufgrund der U23-Regel kann Trainer Markus Anfang im Moment nicht auf den 19-jährigen Jonas Oehmichen verzichten. © dpa/Robert Michael

Dresden. Am Sonntag trifft Dynamo Dresden im Sachsenderby auf Erzgebirge Aue. Normalerweise würde Trainer Markus Anfang für so eine wichtige Partie die besten 20 Fußballer aus seinem 28-köpfigen Kader berufen. Doch eine besondere Regel verhindert das, und das könnte für Dynamo zu einem echten Problem werden.

Ihre Angebote werden geladen...