Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dynamo
Merken

Dynamo-Trainer Scholz glaubt weiter an Aufstieg: "Habe im Fußball schon alles gesehen"

Dynamo Dresden kann beim Tabellenzweiten Jahn Regensburg nur einen Punkt mitnehmen. Der Abstand zur Spitze wird größer. Doch Trainer Heiko Scholz appelliert an die Mannschaft.

Von Timotheus Eimert
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
"Wahrscheinlich war es ein verdientes 1:1", analysiert Interimstrainer Heiko Scholz nach der Partie. Mit dem Einsatz seiner Mannschaft ist der Coach zufrieden.
"Wahrscheinlich war es ein verdientes 1:1", analysiert Interimstrainer Heiko Scholz nach der Partie. Mit dem Einsatz seiner Mannschaft ist der Coach zufrieden. © Picture Alliance/Sportfoto Zink/

Regensburg. Der Frust sitzt tief bei Dynamo Dresden nach dem 1:1 im Top-Spiel der 3. Liga. Beim Tabellenzweiten Jahn Regensburg ist die Sportgemeinschaft vor 15.210 Zuschauer im Jahnstadion über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft und muss kurz vor dem Ende doch noch den Ausgleich hinnehmen. "Ich bin brutal leer. Es ist eine riesige Leere bei uns allen", sagt Dynamo-Stürmer Robin Meißner anschließend. Was ist jetzt im knappen Aufstiegskampf der 3. Liga für Dynamo noch drin? Die wichtigsten Fragen und Antworten nach der Partie:

Ihre Angebote werden geladen...