SZ + Sport
Merken

RB Leipzig und die Diskussion über die Akzeptanz

"Den Verein nimmt hier niemand so richtig an", sagt Dynamo-Aufsichtsrat Dixie Dörner. Ist das nur sein persönlicher Eindruck oder stimmt es? Ein Faktencheck.

Von Daniel Klein
 5 Min.
Teilen
Folgen
Bis zur Corona-Zwangspause waren die Spiele in der Red-Bull-Arena oft ausverkauft. Aber ist das allein ein Hinweis auf die Akzeptanz in der Region?
Bis zur Corona-Zwangspause waren die Spiele in der Red-Bull-Arena oft ausverkauft. Aber ist das allein ein Hinweis auf die Akzeptanz in der Region? © dpa-Zentralbild

Dresden/Leipzig. Jubiläen sind passende Anlässe, um grundsätzliche Fragen zu stellen. 30 Jahre nach der Wiedervereinigung zum Beispiel die über den Zustand des Profi-Fußballs in den gar nicht mehr so neuen fünf Bundesländern. Hans-Jürgen Dörner hat sie quasi mit einer Unterschrift beantwortet. Bereits im Juni unterzeichnete Dynamos Aufsichtsrat – wie einige andere Ex-Nationalspieler – eine Petition mit dem Titel „Im Osten geht die Sonne unter“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sport