SZ + Sport
Merken

Eiskalt, wenn's drauf ankommt: Das ist Rödertals Top-Torschützin

Sie zeigt keine Nerven. Handballerin Fabienne Büch ist beim Zweitligisten HC Rödertal auch die Frau für die Siebenmeter. Angetrieben vom eigenen Ehrgeiz und ihrem großen Bruder - einem Fußball-Profi.

Von Michaela Widder
 5 Min.
Teilen
Folgen
Zeit für eine heiße Schokolade im Café Hübler am Dresdner Schillerplatz. Zweitliga-Handballerin Fabienne Büch genießt einen nicht alltäglichen "Arbeitstermin".
Zeit für eine heiße Schokolade im Café Hübler am Dresdner Schillerplatz. Zweitliga-Handballerin Fabienne Büch genießt einen nicht alltäglichen "Arbeitstermin". © Foto: SZ/Veit Hengst

Dresden. Für sie ist es ein besonderer Termin. Interviews hat Fabienne Büch bisher noch nicht so oft gegeben, und das man sich dafür sogar extra in einem Café trifft, ist für sie ganz neu. Dass es auch noch spontan an einem Vormittag klappt, hat sie ihrem sportlichen Arbeitgeber zu verdanken. Das ist die Volleyball-GmbH des Dresdner SC, bei der sie seit November als Werksstudentin arbeitet. 20 Stunden in der Woche ist sie in der Geschäftsstelle tätig, hilft im Marketing und Social-Media-Bereich aus.

Ihre Angebote werden geladen...