SZ + Sport
Merken

Wissenschaftlerin schlägt Alarm: Sachsens Kinder sind immer unsportlicher

Eine Studie der Uni Leipzig belegt: Die Beweglichkeit von Mädchen und Jungen im Vorschulalter nimmt rapide ab. Gefordert werden nun Maßnahmen wie tägliche Sportübungen in den Kitas.

Von Daniel Klein
 4 Min.
Teilen
Folgen
Sportunterricht in einer Grundschule in Meißen. Eine Studie der Uni Leipzig warnt vor immer mehr unsportlichen Kindern in Sachsen.
Sportunterricht in einer Grundschule in Meißen. Eine Studie der Uni Leipzig warnt vor immer mehr unsportlichen Kindern in Sachsen. © SZ-Archiv: Claudia Hübschmann

Leipzig. Geahnt und befürchtet hat man es schon länger, einige Studien bestätigten bereits die persönlichen Beobachtungen. Nun liegen auch für Sachsen verlässliche Zahlen und Ergebnisse vor - und die sind alarmierend. Zusammenfassen lassen die sich in einem Satz: Im Vorschulalter hat die sportliche Beweglichkeit bei den Kindern in den vergangenen zehn Jahren deutlich abgenommen. "Es besteht dringend Handlungsbedarf", sagt Christian Dahms, Geschäftsführer des Landessportbundes Sachsen.

Ihre Angebote werden geladen...