Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sport
Merken

"Ich bin KB7": Die besondere Erfolgsgeschichte von Dresdens Hindernis-Ronaldo

Es ist Nacht in Rom und Karl Bebendorf reif für die erste internationale Medaille. Mithilfe von Ronaldo und eines Mentaltrainers läuft er das Rennen seines Lebens - und diese Woche gleich zweimal noch zu Hause in Dresden.

Von Michaela Widder
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Als Überraschungs-Bronzemedaillengewinner kehrt Karl Bebendorf von der EM zurück und steht am Mittwochabend bei der Team Challenge am Start.
Als Überraschungs-Bronzemedaillengewinner kehrt Karl Bebendorf von der EM zurück und steht am Mittwochabend bei der Team Challenge am Start. © dpa

Rom/Dresden. Es ist die vermutlich schnellste Dopingprobe, die der Kontrolleur im Stadio Olimpico in Rom dieser Tag erlebt. Kurz vor Mitternacht, der letzte Bus ins Hotel fährt Punkt 0 Uhr, will Karl Bebendorf das Pflichtprogramm so zügig wie möglich erledigen. Im Laufschritt geht es also in die Kabine in den Stadionkatakomben. Nach dem Rennen seines Lebens, das ihm bei der Europameisterschaft die Bronzemedaille beschert, bleibt einfach keine Zeit, kurz innezuhalten oder gar den größten Erfolg seiner Karriere zu genießen.

Ihre Angebote werden geladen...