SZ + Sport
Merken

Pechstein wird Letzte - und feiert wie eine Siegerin

Claudia Pechstein hat es bei Olympia in die Rekordbücher geschafft – mit einer sportlichen Enttäuschung. Doch das ist der Eisschnellläuferin herzlich egal.

Von Tino Meyer
 5 Min.
Teilen
Folgen
Glücklich trotz des letzten Platzes: Claudia Pechstein ist vor allem stolz auf ihre acht Olympia-Teilnahmen.
Glücklich trotz des letzten Platzes: Claudia Pechstein ist vor allem stolz auf ihre acht Olympia-Teilnahmen. © dpa/Peter Kneffel

Peking. Die neue Beste der Welt lässt auf sich warten. Erst ziemlich genau eine Stunde, nachdem Claudia Pechstein beim Zieleinlauf die Arme wie eine Siegerin in der Höhe gerissen hat, erreicht sie am Samstagnachmittag Ortszeit die Interview-Zone im Eisschnelllauf-Stadion von Peking. Ob sie so lange durchatmen musste? Es bleibt ungeklärt. Vom ersten Platz aber, das weiß auch die Berlinerin, ist sie inzwischen so weit entfernt wie China von freier Meinungsäußerung. Die Jubel-Geste im Ziel muss trotzdem sein, das ist für Pechstein vollkommen klar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sport