SZ + Sport
Merken

So verarbeitet Deutschlands beste Shorttrackerin die Olympia-Enttäuschung

Die Dresdnerin Anna Seidel will ihre dritten Olympischen Spiele genießen. Nach anderthalb Minuten ist für sie aber alles vorbei. Welche Lehren die 23-Jährige zieht.

Von Tino Meyer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Dresdnerin Anna Seidel stürzt im Vorlauf. Der Grund fürs Aus ist ein anderer.
Die Dresdnerin Anna Seidel stürzt im Vorlauf. Der Grund fürs Aus ist ein anderer. © dpa/Peter Kneffel

Peking. Sie hatte nur einen großen Wunsch. „Ich möchte zeigen, was ich kann“, sagte Anna Seidel vor ihrem ersten und einzigen olympischen Auftritt in Peking. Im Fall der Shorttrackerin aus Dresden bedeutet das: Bitte nicht wieder stürzen und, das schiebt sie im Laufe des Gesprächs vor knapp einer Woche nach, nicht schon in der ersten Runde ausscheiden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sport