Update Deutschland & Welt
Merken

So lief Ushers Halbzeitshow beim Super Bowl

Rollschuhe, Superhits und Überraschungsgäste: Der US-Musiker Usher hat für die Halbzeit-Bühne beim Super Bowl viel Applaus bekommen. Und auch abseits der Bühne waren viele Stars im Stadion.

 4 Min.
Teilen
Folgen
R&B-Star Usher - hier mit  Alicia Keys - hat für seinen Auftritt in der  Halbzeitpause des Super Bowl  viel Applaus bekommen.
R&B-Star Usher - hier mit Alicia Keys - hat für seinen Auftritt in der Halbzeitpause des Super Bowl viel Applaus bekommen. © Julio Cortez/AP/dpa

Las Vegas. Ein Popstar auf Rollschuhen, Taylor Swift, die energisch auf Buh-Rufe reagiert und eine große Musikankündigung: Auch fernab des Sports hat der Super Bowl in der Nacht zu Montag für Unterhaltung gesorgt.

Mit Rollschuhen und berühmten Überraschungsgästen hat der US-Musiker Usher in der Halbzeit eine Reihe seiner größten Hits präsentiert. Superstar Taylor Swift bejubelte nach Spielabschluss den Sieg ihres Freundes Travis Kelce und seiner Kansas City Chiefs.

An der Seite von Usher zeigten sich in der rund viertelstündigen Show in der Halbzeit des NFL-Finales zwischen Titelverteidiger Kansas City Chiefs und den San Francisco 49ers die Musikerinnen Alicia Keys und H.E.R. sowie die Rapper Ludacris und Lil Jon. Zudem waren Dutzende Tänzer und Tänzerinnen sowie Blaskapellen Teil des Spektakels.

Beyoncé kündigt neues Album an

Superstar Beyoncé, die im Stadion in Las Vegas im Publikum saß, sorgte für eine Überraschung: In einem Werbespot während der TV-Übertragung des Spiels kündigte die 42-Jährige ein neues Album an. In dem Spot für einen Telekommunikationsanbieter albert Beyoncé mit dem Komiker Tony Hale herum und fragt sich, wie sie alle Aufmerksamkeit der Menschen im Internet auf sich ziehen könnte. Nach verschiedenen Vorschlägen sagt die Sängerin schließlich: "Bring die Musik heraus."

2022 hatte sie das Album "Renaissance" veröffentlicht - das nun mit "Act II" wohl einen Nachfolger bekommt. Auf ihrer Webseite erschien zeitgleich mit dem Werbespot der Hinweis auf "Act II" und das Datum "29. März".

Taylor Swift wird bejubelt und ausgebuht - und kontert

Vor Spielbeginn hatte bereits die Country-Sängerin Reba McEntire die US-Nationalhymne "Star-Spangled Banner" vorgetragen und der Musiker Post Malone das Lied "America The Beautiful" gesungen.

Reba McEntire sang die Nationalhymne vor dem Spiel.
Reba McEntire sang die Nationalhymne vor dem Spiel. © Brynn Anderson/AP/dpa

Dazu schunkelte in einer Loge auch die direkt von einer Konzertreihe in Tokio angereiste Swift, die seit einigen Monaten mit Football-Star Kelce zusammen ist. Swift war mit der Musikerin Ice Spice und der Schauspielerin Blake Lively ins Stadion gekommen. Zuvor war viel darüber spekuliert worden, ob Swift es rechtzeitig zu dem Spektakel schaffen und anwesend sein würde.

Von der Loge aus jubelte sie dann gemeinsam mit ihrer Begleitung den Kansas City Chiefs zu. Hin und wieder wurde sie dabei auch auf einer Leinwand im Stadion gezeigt. Das führte in dem Stadion, in dem die Anhänger der 49ers akustisch die Oberhand hatten, zu Jubel, aber auch zu Buh-Rufen. Einmal trank Swift daraufhin in einem Zug ihr Getränk aus und knallte den Getränkebecher danach auf den Tisch vor sich. Nach Spielende zeigte sich Swift auf dem Platz, umarmte und küsste Kelce.

Taylor Swift gibt ihrem Super-Bowl-Gewinner Travis Kelce nach dem Sieg einen Kuss.
Taylor Swift gibt ihrem Super-Bowl-Gewinner Travis Kelce nach dem Sieg einen Kuss. © Brynn Anderson/AP/dpa

Swift und Kelce sind seit vergangenem Jahr ein Paar. Die 34-Jährige hat zahlreiche Partien der Chiefs im Stadion besucht. Die Romanze zwischen Pop-Superstar und Football-Superstar wird von Millionen Fans weltweit verfolgt. Aufgeregte Debatten hatten sich auch seit Wochen darum gedreht, ob der Popstar sich vielleicht beim Super Bowl zum US-Präsidentschaftswahlkampf äußern und erneut - wie schon 2020 - den Demokraten Joe Biden unterstützen könnte - und wenn ja, mit welcher Wirkung. Das passierte jedoch nicht.

Jubel für Usher

Usher selbst wechselte während seiner Show mehrfach sein Outfit, zog sich das Oberteil dann ganz aus, tanzte auf einer Bühne, die mal einer Uhr und mal einem Feuer glich - und zeigte sich zeitweise auf besagten Rollschuhen. Von den rund 60.000 Zuschauern im Stadion gab es dafür viel Jubel und Applaus. Im Publikum des Super Bowls saßen Stars wie Queen Latifah, Beyoncé und Jay-Z, Lizzo, Leonardo DiCaprio, Jeff Goldblum, Justin und Hailey Bieber, Martha Stewart, Travis Scott, Kelly Clarkson, Lady Gaga und Fat Joe sowie der Technologie-Milliardär Elon Musk.

Usher bei seinem Auftritt in Las Vegas
Usher bei seinem Auftritt in Las Vegas © George Walker IV/AP/dpa

Der 45-jährige Usher war schon 2011 gemeinsam mit den Black Eyed Peas in der Halbzeitshow aufgetreten, die als eine der größten Bühnen der Musikwelt gilt. Der R&B-Musiker wurde mit Hits wie "Nice & Slow", "You Make Me Wanna...", "U Got It Bad" und "Yeah!" weltberühmt.

Filmfans sehen Trailer des dritten "Deadpool"-Blockbusters

Auch Filmfans kommen beim Super Bowl auf ihre Kosten. Dort werden neue Trailer von erwarteten Blockbustern gezeigt. Dieses Mal etwa vom dritten "Deadpool" mit Ryan Reynolds. So steht nun der Titel des Marvel-Films fest: "Deadpool & Wolverine". Das legt nahe, dass Hugh Jackman in seiner Paraderolle als Wolverine wohl einen größeren Part im Film spielt.

Reynolds (47) und Jackman (55) sind befreundet und liefern sich öffentlich oft Scherze über ihre Filmrollen. "Deadpool & Wolverine" ist der einzige Film des Marvel Cinematic Universe (MCU), der dieses Jahr herauskommen soll. Kinostart ist der 24. Juli. Reynolds ist mit der Swift-Freundin Blake Lively verheiratet. Er selbst war aber nicht im Stadion. (dpa)