merken

Großenhain

Tennerts als Biedermeierpaar

Die Kostümverleiher haben sich an der Gestaltung einer Ausstellung beteiligt.

Heidrun und Günther Tennert im Empirekostüm um 1813. © privat

Ebersbach. Heidrun und Günther Tennert nehmen in Biedermeierkostümen am Wochenende auf Schloss Lomnitz in Niederschlesien an der Eröffnung der neuen Dauerausstellung teil. Bei dieser Ausstellung werden in den Räumen kurze Filme mit der jeweiligen Nutzung gezeigt. 

Für diese Kurzfilme mit Laiendarstellern, die eine Berliner Firma produzierte, stellte der Ebersbacher Kostümverleih die historische Garderobe zur Verfügung. Das Ehepaar Tennert besuchte mit Freunden das Schloss, das etwa 2,5 Autostunden von hier entfernt ist. Bei einem Schloss-Weihnachtsmarkt traten sie in Barockkostümen auf und ließen ihre Visitenkarte da. So wurden sie für die Ausstellungsfilme gebucht. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands gelang es Familie von Küster, Nachfahren der einstigen Schlossbesitzer, das verfallene Objekt samt Gutshof wieder zurückzuerwerben. Mit viel Leidenschaft und Ausdauer haben es die neuen Schlossherren geschafft, dass aus der ehemaligen Ruine im Hirschberger Tal ein prachtvolles Schloss entstand, in dem man auch übernachten kann. Kürzlich wurde Schloss Lomnitz im MDR vorgestellt. (SZ/krü)

www.talderschloesser.de/drei-Jahrhunderte-leben-auf-schloss-Lomnitz