merken
PLUS Zittau

Zeppelin fliegt über das Isergebirge

Zum letzten Mal ist ein Luftschiff 1938 in der Region Jablonec zu sehen gewesen. Am Sonnabend gibt's eine neue Möglichkeit. Doch was steckt dahinter?

Ein Zeppelin NT.
Ein Zeppelin NT. © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0

Ein großes Ereignis steht Jablonec nad Nisou (Galonz) bevor: Am Sonnabend wird ein Luftschiff über die Stadt und das Isergebirge schweben. Zum letzten Mal gab's das 1938 in der Region zu sehen. Damals eine Werbebotschaft für die Reichstagswahl im Deutschen Reich, geht's dieses Mal um die Unterstützung der "Next Generation Mobility".

Der Zeppelin NT (New Technology) ist eines der größten aktiven Luftschiffe der Welt, der am Wochenende Tschechien überfliegt. Die Tour startet in Polen und kommt von Westen nach Prag. Neben Jablonec nad Nisou wird das Luftschifff auch in Stará Boleslav zu sehen sein. ​​Tickets für Rundflüge mit dem Zeppelin sind nicht im freien Verkauf erhältlich. Die Flugbahn des Luftschiffs kann unter FlugRadar24 verfolgt werden.

Anzeige
Kommen Sie ins Team der WOGENO
Kommen Sie ins Team der WOGENO

Die WOGENO Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Veranstalter ist die deutsche Gruppe ZF, ein globales Technologieunternehmen der Automobilbranche. Sie hat in Tschechien acht Technikzentren und Produktionsstätten aufgebaut, eines der Betriebe befindet sich in Jablonec. Dort werden Bremsen entwickelt, in Frýdlant (Friedland) werden sie noch mit Lenkung hergestellt. Weitere Betriebe befinden sich in Klášterec nad Ohří (Klösterle an der Eger), Pilsen, Staňkov (Stankau), Stará Boleslav (Altbunzlau), Žatec (Saaz) und Zlín (Zlin).

Der Zeppelin hat für ZF eine besondere Bedeutung. Dank ihm wurde die Firma 1915 gegründet, um qualitativ hochwertigere Getriebe für Flugzeuge und Kraftfahrzeuge zu produzieren. "Next Generation Mobility" ist seit 2018 nicht nur ein Label für die Strategie des ZF-Konzerns. Die neue Strategie zeigt, dass bereits viele Lösungen für die nachhaltige Mobilität von morgen existieren. Eine Mobilität, die das Klima nicht belasten wird. Auch für das Luftschiff Zeppelin NT hat ZF Getriebe hergestellt.

An den letzten Flug über das Iser- und Lausitzer Gebirge erinnern bis heute zahlreiche historische Aufnahmen und Dokumente. Es ging damals um die sogenannte Sudetenlandfahrt. Die startete am 2. Dezember 1938 in Frankfurt und führte über Cheb (Eger) nach Liberec (Reichenberg), wo sich zu der Zeit gerade Adolf Hitler aufhielt. Der Rückflug querte noch den Himmel in Jablonec, Mikulášovice (Nixdorf), Nový Bor (Haida) und Karlovy Vary (Karlsbad). Es war ein Werbeflug vor der Reichstagswahl. Von Bord wurden kleine Hakenkreuze und Blätter mit der Anschrift "Dein Ja für den Führer" geworfen, berichtete damals die Presse.

Mehr zum Thema Zittau