SZ + Döbeln
Merken

Rechnungshof oder Flüchtlingsunterkunft?

Um die Nutzung der ehemaligen Kaserne in Döbeln ranken sich Gerüchte. Das Sächsische Finanzministerium klärt auf.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Nach derzeitigem Stand sollen die Bauarbeiten am künftigen Rechnungshof in Döbeln im zweiten Quartal 2023 beendet werden.
Nach derzeitigem Stand sollen die Bauarbeiten am künftigen Rechnungshof in Döbeln im zweiten Quartal 2023 beendet werden. © Dietmar Thomas

Döbeln. Die zunehmende Zahl von Geflüchteten erhitzt die Gemüter – und schürt Gerüchte. In den sozialen Medien machte in den vergangenen Tagen die Nachricht die Runde, dass im künftigen Rechnungshof an der Döbelner Bahnhofstraße Geflüchtete aus der Ukraine untergebracht werden sollen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!