Merken

Unternehmer wird Zittauer Bürgermeister

Gerald Wood aus Potsdam hat sich gegen einen Exil-Zittauer durchgesetzt. Ein Stadtrat hat nicht mitgewählt.

Von Thomas Mielke
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das ist Zittaus neuer Bürgermeister: Gerald Wood.
Das ist Zittaus neuer Bürgermeister: Gerald Wood. © Matthias Weber

Der Stadtrat hat vor wenigen Stunden im ersten Wahlgang mit 17:7 Stimmen die Entscheidung gefällt: Der Potsdamer Gerald Wood wird in den nächsten sieben Jahren die Geschicke der Stadt Zittau an der Seite von Oberbürgermeister Thomas Zenker (Zkm) als Bürgermeister beziehungsweise Beigeordneter lenken. 

Der Unternehmer setzte sich gegen einen ehemaligen Zittauer durch, der Verwaltungswesen studiert hat und derzeit im Bayerischen Staatsministerium des Innern für Sport und Integration arbeitet. Die beiden waren aus einem mehrstufigen Auswahlprozess als aussichtsreichste Kandidaten hervorgegangen und durften sich in jeweils kurzen Vorstellungsrunden dem Stadtrat präsentieren. 

Wood tritt die Nachfolge von Michael Hiltscher (CDU) an, der 2014 in den Ruhestand gegangen war. Zwischenzeitlich wurde der Posten nicht neu besetzt.

Nur Stadtrat Jörg Gullus (FDP-Mandat) wählte nicht mit. "Wir stellen einen Bürgermeister ein, den wir uns nicht leisten können", sagte er zur Begründung.

Warum der neue Bürgermeister mit amerikanischen Akzent spricht, was eine Chicagoer Firma mit der Mandaukaserne zu tun hat und welche klare Ansage der neue Bürgermeister OB Thomas Zenker (Zkm) gegenüber machte, lesen Sie hier: Gerald Wood - ein Porträt (SZ Plus)

Mehr lokale Nachrichten unter:

www.sächsische.de/zittau

www.sächsische.de/loebau