Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Update Dresden
Merken

Knapp 50 Ukraine-Geflüchtete in Dresden aufgenommen

In den Erstaufnahmeeinrichtungen sind die ersten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine angekommen. Wie viele Plätze hat Dresden überhaupt zur Verfügung?

Von Julia Vollmer
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Aus der Ukraine flüchtende Menschen überqueren die ungarisch-ukrainische Grenze.
Aus der Ukraine flüchtende Menschen überqueren die ungarisch-ukrainische Grenze. © Anna Szilagyi/AP/dpa (Symbolbild)

Dresden. Seit Donnerstag erschüttert der Krieg in der Ukraine die Menschen. Auch in Dresden. Oberbürgermeister Dirk Hilbert sagte am Dienstag: „Der völkerrechtswidrige Angriff auf die Ukraine zeigt in brutaler Deutlichkeit, welche Not und welches Elend durch Kriege verursacht werden." Dresden selbst habe vor 77 Jahren erfahren müssen, welches Leid entsteht, wenn Bomben fallen. Aus dieser historischen Verantwortung heraus bekenne sich Dresden dazu, die Menschen aus der Ukraine zu unterstützen, insbesondere diejenigen, die vor der Gewalt flüchten und Schutz suchen.

Ihre Angebote werden geladen...