merken

Bischofswerda

Wer öffnet im September seinen Hinterhof?

Für den Tag der offenen Hinterhöfe in Bischofswerda sind Teilnehmer gesucht.

Apotheker Rainer Klotsche organisiert den Tag der offenen Hinterhöfe in Bischofswerda. © Carmen Schumann

Bischofswerda. Der „Tag der offenen Hinterhöfe“ ist jedes Jahr ein Highlight in Bischofswerda. Denn er ermöglicht Einblicke in Höfe, die sonst das ganze Jahr über meist der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Der diesjährige Aktionstag, bereits der 19., findet am 8. September statt, teilte Organisator Rainer Klotsche mit. Es ist zugleich der Tag des offenen Denkmals.

Wer an diesem Tag seinen Hinterhof Gästen zeigen möchte, kann sich ab sofort bei Rainer Klotsche melden. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 33 Hausbesitzer an der Aktion, „Es wäre schön, wenn Hauseigentümer erstmalig oder in bewährter Weise wieder teilnehmen würden“, erklärt Rainer Klotsche. An diesem Tag findet zugleich auf dem Altmarkt der Herbstmarkt statt und Geschäfte der Innenstadt dürfen am Sonntag öffnen. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Anmeldungen nimmt die Stadt-Apotheke Bischofswerda entgegen, 03594 703127, [email protected]