SZ + Leben und Stil
Merken

Unfallforscher warnen vor wachsender Handy-Gefahr

Auffällig sind vor allem junge Fahrer. Die Polizei testet deshalb neue Überwachungstechnik.

Von Andreas Rentsch
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Gewohntes Bild: Anders als eine
Alkoholfahrt ist die Smartphone-Nutzung am Steuer nicht sozial geächtet. Dabei gibt es bei Unfällen von abgelenkten Fahrern immer wieder Schwerverletzte und Todesopfer.
Gewohntes Bild: Anders als eine Alkoholfahrt ist die Smartphone-Nutzung am Steuer nicht sozial geächtet. Dabei gibt es bei Unfällen von abgelenkten Fahrern immer wieder Schwerverletzte und Todesopfer. © Allianz-Zentrum für Technik (AZT)

Manche Autofahrer werden sich an die Plakate an den Autobahnen erinnern: Ein Smartphone mit gesplittertem Display, dessen Sperrbildschirm ein Selfie von zwei lachenden jungen Frauen zeigt. Daneben drei Worte: „tipp tipp tot“. So warnten seinerzeit das Bundesverkehrsministerium und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat vor den Risiken der Ablenkung am Steuer.

Ihre Angebote werden geladen...