SZ + Update Wirtschaft
Merken

So groß ist der Unterschied zwischen Ost und West beim Einkommen wirklich

Der Osten holt beim Einkommen etwas auf - durch staatliche Umverteilung und niedrigere Miete. Chemnitz liegt vor Dresden. Warum das so ist, zeigt eine neue Studie.

Von Georg Moeritz
 5 Min.
Teilen
Folgen
Heilbronn liegt vorne, Dresden weit hinten und Gelsenkirchen am Schluss: Wie groß die Einkommens-Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland sind, hängt auch vom Rechenweg ab.
Heilbronn liegt vorne, Dresden weit hinten und Gelsenkirchen am Schluss: Wie groß die Einkommens-Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland sind, hängt auch vom Rechenweg ab. © dpa/ Patrick Pleul

Dresden. Dass die Einwohner von Heilbronn in Baden-Württemberg sowie Starnberg und Miesbach in Bayern zu den wohlhabendsten in Deutschland gehören, das ist keine Überraschung mehr. Ostdeutsche Landkreise liegen weit hinten, am unteren Ende der Kaufkraft-Rangliste stehen Städte im Ruhrgebiet. Doch neue Berechnungen von Düsseldorfer Forschern zeigen, dass sich Menschen im Kreis Görlitz etwas mehr leisten können als in Berlin – und dass Chemnitzer eine größere Kaufkraft haben als Dresdner. Wie kann das sein?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!